Nebel - Das heißt Ruhe und Stille. Aber betrachten Sie ihn einmal mit einer Lupe...

Während meiner beiden Studiengänge in Freising und München pendelte ich oft durch die scheinbar trostlose Gegend zwischen diesen beiden Städten. „Münchner Schotterebene“ heißt die Landschaft, die sich nördlich der Alpen bis hin zu den ersten Moränenhügel der Holledau (ca. 30 km nördlich von München) erstreckt. Sie entstand während insgesamt drei Eiszeiten, als sich die Gletscher der Alpen bis weit nach Norden erstreckten und große Mengen an Geröll und Schotter nach Norden gespült wurden. Ein gigantisch großes Kiesbett mit über 1500 Quadratkilometern erstreckt sich heute über die Orte Miesbach, Moosburg an der Isar und Weyern.
Abgesehen von einigen Naturschutzflächen, wie zum Beispiel die Echinger Lohe, wird der gesamte Raum intensiv landwirtschaftlich genutzt. Für jemanden, der es liebt, durch sanfte Hügel zu spazieren ist diese Landschaft eine wahre Herausforderung, da dort scheinbar nichts geschieht. Ich empfand die Gegend immer als sehr langweilig, weil es nichts zu erleben gab und ich war froh, wenn ich mit der S-Bahn von Freising kommend endlich in München angekommen war, oder über das Wochenende in den Alpen das klare Landschaftsgegenteil erleben durfte.

Einmal in Herbst war ich wieder auf dem Weg durch die Ebene nördlich von München und erlebte ein besonderes Schauspiel: Durch das nah anstehende Grundwasser fuhr ich über Kilometer durch ein einziges Nebelfeld. Ich kehrte um, holte meine Kamera ohne zu wissen, was ich fotografieren sollte, denn da war ja nichts. Aber genau das war es. Dieses große Nichts, was durch den Nebel weiter verstärkt wurde. Und in diesem Nichts dann doch so viele kleine Geschichten, wie ein Baum, den man nur erahnen kann, eine Ackerfurche, die sonst einfach da ist, aber jetzt auf der Bühne des Nichts eine ganz eigene Geschichte erzählt. Die Unterschiede in den Bearbeitungsrichtungen der Äcker, die zarten Halme der Wintergerste, oder die Reste des abgeernteten Maisfeldes. Einzigartige Schönheiten in einer unendlichen Ruhe und Stille. Das war es, was ich an diesem Tag erleben, festhalten und Ihnen mitbringen durfte.
Durch die Wahl des echten Panoramaformates (die Motive sind nicht oben und unten beschnitten, sondern das Objektiv der Kamera schwenkt während der Aufnahme von links nach rechts) ist es mir gelungen, die Weite und Ruhe dieser Landschaft so weit wie möglich einzufangen. Wissend, dass auch hier die Fotografie nur wieder ein Ausschnitt des zu Erlebenden sein kann.
 
Die Fotografien aus der Serie „Nebellandschaften“ mögen neben dem rein ästhetischen Aspekt ein Ort der Ruhe in Ihren Räumen sein. Sei es in Ihren Privaträumen, wo sie der alltäglichen Hektik für einen kurzen Moment entfliehen möchten. Oder in Ihren Geschäftsräumen: Ein kurzer Moment des Innehaltens, für Sie, Ihre Kollegen, Ihre Kunden. Oder zur Ausstattung von Räumen, in denen es wichtig ist, eine ruhige und entspannte Atmosphäre herzustellen. Zum Beispiel in Behandlungs- oder Seminarräumen.
Und nicht zuletzt mögen die Bilder Sie dazu einladen, scheinbar langweilige Orte einmal mit einem anderen Auge zu sehen. Sich gezielt an Orte zu begeben, die Sie womöglich immer meiden. Unter anderen Bedingungen und mit einem veränderten Blick auf die Dinge offenbart sich Ihnen sicherlich die ein oder andere Überraschung. Ich wünsche Ihnen viel Freude dabei.
 
Nebellandschaften No 1
TOP
ab 1.597,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Nebellandschaften No 2
ab 1.597,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Nebellandschaften No 5
ab 1.597,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Nebellandschaften No 4
TOP
ab 1.597,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Zeige 1 bis 4 (von insgesamt 4 Artikeln)